News

Landesregierung passt Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 an


Nach einer Videokonferenz mit den Ministerpräsidenten der anderen Bundesländer und Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann am Sonntagnachmittag in einem Pressestatement angekündigt, dass sich die bisherigen Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus im Land nur minimal ändern. Bundesweit hat man sich auf eine gemeinsame Linie geeinigt, die besagt, dass nach wie vor die eigene Wohnung für wichtige Erledigungen verlassen werden darf. Jeder Bürger muss allerdings ab sofort zu anderen Menschen 1,5 Meter Abstand halten und anstatt zu dritt darf man sich nun nur noch zu zweit treffen - ausgenommen sind Familien.

Die weiteren Details der Verordnung, die seit 21. März bereits gilt, finden Sie unter folgendem Link:
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK