News

Breite Beteiligung beim Stadtradeln 2020 in Weinstadt


Die Aktion „Stadtradeln 2020“ ist in Weinstadt ein großer Erfolg: Insgesamt wurden in den drei Wochen, in denen Teams und einzelne Teilnehmer Radkilometer sammeln konnten, 51.875 Kilometer in und um Weinstadt geradelt und somit 7,6 Tonnen CO² eingespart. „Diese herausragende Leistung zeigt das breite Interesse am Radfahren. Die Bevölkerung in unserer Stadt ist offensichtlich aufgeschlossen für diese nachhaltige und gesunde Mobilitätsform des Fahrradfahrens – und das im Alltag und in der Freizeit“, sagt Oberbürgermeister Michael Scharmann.
 
Zum zweiten Mal hat sich nun die Stadt Weinstadt an der Aktion „Stadtradeln“ beteiligt. In diesem Jahr radelten in Weinstadt insgesamt 151 Personen. Das ist ein Zuwachs von 40 Prozent gegenüber dem Start 2019. Auch bei den Kilometern gab es einen erheblichen Zuwachs: Die Radelnden waren dieses Jahr noch viel aktiver, denn  die gefahrenen Radkilometer lagen 70 Prozent über dem Wert des Vorjahres. 2019 waren 108 Radelnde rund 30.500 Kilometer für die Stadt gefahren.
 
Weinstadt brachte 2020 insgesamt 15 Teams an den Start. Dabei steht an erster Stelle mit den meisten geradelten Kilometern das Team des RTC84 Weinstadt: Es  radelte mit 22 Aktiven genau 15.754 Kilometer und pro Kopf im Schnitt 716 Kilometer. An zweiter Stelle folgt das Team der  Freebikers Weinstadt e.V. mit 28 Aktiven, die insgesamt 9.736 Kilometer fuhren. Bei der Leistung pro Kopf ist jedoch das Team der Royal Rangers Weinstadt mit drei Aktiven und mit 486 Kilometer an zweiter Stelle.
 
Die Weinstädter Parlamentarier haben zudem einen neuen Rekord geschafft: Die neun Aktiven des Gemeinderates sind auf Platz eins im Vergleich mit den anderen Kommunen im Rems-Murr-Kreis: Pro Kopf sind die Weinstädter Gemeinderäte in den drei Wochen jeweils 478 Kilometer geradelt. Die allermeisten Kilometer als Einzelperson hat der Weinstädter FFW- Stadtrat Richard Schnaitmann gesammelt. Im Aktionszeitraum ist er 1.737 Kilometer mit seinem Rad gefahren. Einmalig unter den teilnehmenden Kommunen im Rems-Murr-Kreis ist auch, dass der Jugendgemeinderat mit einem eigenen Team beim Stadtradeln dabei war.
 
An der kreisweiten Aktion beteiligt haben sich zudem  Familien, Cliquen und verschiede Teams. Es geht den Organisatoren darum, dass die Teilnehmer Radfahren als alltagstaugliche Mobilitätsform testen und für sich entdecken. Das Ziel vom „Stadtradeln“ ist jedes Jahr dasselbe: möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurücklegen - ob in der Freizeit, im Alltag oder auf dem Weg zur Arbeit. Die Reaktionen der Teilnehmer sind positiv. „Es hat sich eine große Freude am Radeln gezeigt“, sagt die Radbeauftragte von Weinstadt Rita Banzhaf. Die hohe Beteiligung und das Interesse am Radfahren sei aber auch ein Auftrag an alle Verantwortlichen, die Radinfrastruktur zu verbessern um gut gerüstet zu sein, für diejenigen Fahrradfahrer, die alltäglich fahren und einen wesentlichen Beitrag leisten für uns alle.
 
Als Dank für die zahlreiche und aktive Teilnahme verlost das Landratsamt zudem 100 Preise wie Rems-Murr-Radtrikots und Reparatursets. Weitere Infos gibt es unter www.stadtradeln.de/weinstadt.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK